E-Mail: info@artos-fencing.com

Über ARTOS

 

Als am 19. Juni 1991 eine neue Firma ihre ersten Schritte machte, konnte niemand abschätzen,
welchen Wert und Fortschritt dies für den Fechtsport in Deutschland und auf internationaler
Ebene haben würde.

Schon 1993 konnte sich ARTOS mit seinen hochwertigen Produkten auf der internationalen
Bühne des Fechtsports etablieren und belieferte unter anderem namhafte Firmen wie France Lames.
Auf der Leistungssportebene blieb diese Entwicklung nicht unbemerkt.
Bereits 1994 wurde der Fechtmelder SG31 nicht nur bei den Deutschen Meisterschaften in
Ludwigshafen eingesetzt, sondern auch bei den Europameisterschaften in Krakau.
Das war aber nur der Anfang des Siegeszuges der neuartigen Meldetechnik, deren Erfolgsgeschichte
bei den Olympischen Spielen von 1996 in Atlanta bis Peking 2008 fortgeschrieben werden konnte.

Schließlich wurde Mitte der 90er Jahre auch die Trainer-Ikone des deutschen Fechtsports,
Emil Beck, auf die qualitativ, hochwertigen Produkte von ARTOS aufmerksam. Beck
attestierte ARTOS ein sehr hohes Niveau seiner Produkte, so dass er den Olympiastützpunkt
Tauberbischhofsheim mit der weltweit führenden Meldetechnik von ARTOS ausrüsten
ließ. Überzeugt war der Medaillenschmied von der Tauber auch von Fechtbekleidung von ARTOS.
Für ihn war sie „eine sehr gute Alternative zu den marktüblichen Produkten“.


Im Jahr 1997 begann die Produktion des Prototypen der leichten und innovativen ARTOS-Fechtbahn. 
Durch eine erfolgreiche Testserie im Landesleistungszentrum Halle/Saale war die leichte Fechtbahn
bereit für ihren ersten großen Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften.
Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen bestand die Bahn auf höchster Ebene die
Bewährungsprobe bei den Gefechten um Gold, Silber und Bronze.
Der endgültige Durchbruch für die neuen Fechtbahnen gelang ARTOS bei den Weltmeisterschaften 
2005 in Leipzig. Die 75 farbigen Bahnen wurden zum Wegweiser in die Zukunft des Fechtsports und
waren auch bei der WM 2007 in St. Petersburg und bei den Europameisterschaften 2010 in Leipzig
hochwertige Grundlagen für Siege und Niederlagen.
Neue Maßstäbe bei der Tunierausrichtung konnten durch die erfolgreiche Zusammenarbeit
zwischen ARTOS und dem Deutschen Fechter-Bund bei der EM in Leipzig gesetzt werden, die zu
einem der erfolgreichsten europäischen Titelkämpfe der Geschichte wurden.

ARTOS ist im Jubiläumsjahr des Deutschen Fechter-Bundes ein weltweit anerkannter Markenname
und einer der größten und innovativsten Lieferanten für Fechtsport-Produkte.
Erfolgreiche Partnerschaften mit der FIE im Rahmen des „International Development Programm“
und auch mit dem Schuhhersteller Nike spiegeln das Potenzial und die Qualitäten von ARTOS wieder.